Die Pfarrer der Gemeinde Christuskirche Ochsenfurt

 
Vikariat von Winterhausen

1885 - 1907 Pfarrer Bock

 

ab 1. Januar 1907: exponiertes Vikariat

1.1.1907 - 1.9.1909                   Vikar Martin Döblinger
1909 - Ostern 1911                   Vikar Heinrich Schmidt
1911 Ostern - September          Vikar Wolfram Heinrich
September 1911 - 1.8.1915       Vikar Oskar Geyer
August 1915 - 31.3. 1922          Vikar Hans Stellwag

 

24.7.1921: Errichtung der Pfarrei Ochsenfurt (1. Pfarrstelle)

31.8.1922 - 1930                       Pfarrer Wolfgang Müller
1.2.1930 - 1940                         Pfarrer Wilhelm Steinlein
1941 - 1951                               Pfarrer Martin Hermann
21.10.1951 - 1960                     Pfarrer Hans Kipfmüller
14.2. 1961 - 1979                      Pfarrer Karl Schmidt
1.7.1980 - 20.10.2002               Pfarrer Eduard Kaeppel
Vakanzvertreter                         Pfarrer Alexander Titz
1.7.2003 - 7.7.2007                   Pfarrer Joachim von Kölichen
Vakanzvertreter                         Pfarrer Thomas Volk
ab 16.11.2008                           Pfarrer Friedrich Wagner

 

Vikare seit 1950 (1983 in 2. Pfarrstelle umgewandelt)
Erich Schmidt
Klausdieter Ruge
Rudolf Steckel
Walter Schultz
Helmut Schneider
Karl Lippmann
Rudi Zimmer
Christian Grimm

 

Vikare neuer Ordnung

Susanne Steinbach 1982-1984

Julian Knötig  09/2014 - 02/2017

 

2. Pfarrstelle (0,5-Stelle ab 2006)

1985 - 1990                            Pfarrverwalter Erwin Schuster
1991 - 1994                            Pfarrer Wolfgang Reichelt
4.12.1994 - 26.12.2005          Pfarrer Michael Schiller
ab 10.9.2006                          Pfarrer Thomas Volk

 

                   nach: Festschrift zum 100-jährigen Kirchenjubiläum 2001

 

Von dem Zusammenwirken der Mitarbeiter in einer Gemeinde gilt, was Paulus einst formuliert hat:

„Wer ist nun Apollos? Wer ist Paulus? Diener sind sie, durch die ihr gläubig geworden seid, und das, wie es der Herr einem jeden gegeben hat: Ich habe gepflanzt, Apollos hat begossen; aber Gott hat das Gedeihen gegeben. So ist nun weder der pflanzt noch der begießt etwas, sondern Gott, der das Gedeihen gibt. Der aber pflanzt und der begießt, sind einer wie der andere. Jeder aber wird seinen Lohn empfangen nach seiner Arbeit. Denn wir sind Gottes Mitarbeiter; ihr seid Gottes Ackerfeld und Gottes Bau. Ich nach Gottes Gnade, die mir gegeben ist, habe den Grund gelegt als ein weiser Baumeister; ein anderer baut darauf. Ein jeder aber sehe zu, wie er darauf baut.
Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus."
1. Korinther 3